Futterspenden-Kampagne "feed a cat"

Hallo liebe Spender,
Der Förderverein Eifeltierheim e.V. wurde für feed a cat freigegeben!
Ab sofort kann unser Verein damit auf eine ganz neue Art Futterspenden sammeln: Unkompliziert vom Handy aus. Bitte beachten Sie auch spezielle Extra-Futter Aktionen unter diversen Kampagnen, die eigens angekündigt werden. Dabei werden auf jede Futterspende durch den Futterhersteller Happy Cat zusätzlich Prozente draufgelegt.

Ein spezieller Link für unseren Verein führt direkt in die App (wenn er auf einem Handy geklickt wird) und wählt den Förderverein Eifeltierheim e. V. dabei automatisch für die nächste Futterspende aus!
https://app.feedacat.com/start?profile=84699

Junge KATZENFAMILIE entsorgt!

Eine grausame Aktion an einer Mutterkatze mit ihren Jungen fand glücklicherweise ein gutes Ende. Durch Zufall wurden die Tiere entdeckt und von besonnenen Menschen unserem Verein gemeldet. Die kleine Katzenfamilie wurde gesichert und erholt sich nun bei einer lieben Pflegemama. Diese Tierschutzwidrigkeit, ungewollte Würfe - mit oder ohne Muttertier - einfach auszusetzen, nimmt in Zeiten des Katzennachwuchses permanent zu; Verletzungen, Krankheit und Tod werden von den Tierquälern ohne Gewissensbisse hingenommen, wenn die Katzen nicht das Glück haben, rechtzeitig gefunden zu werden. Wer ein Haustier hat, ist für dessen Leben verantwortlich und auch für die Geburtenkontrolle. Eine Mutterkatze wird im Schnitt 8 Wochen nach einer Geburt erneut rollig und kann wieder gedeckt werden. Bei sehr jungen Katzen kann es zu Schwergeburten kommen, die sie nicht überleben. Unerwünschter Nachwuchs von Hauskatzen sorgt für eine regelrechte Katzenschwemme.
Für alle Tierschützer stellt dieses Katzenelend eine emotional und finanziell unzumutbare Belastung dar.

Deshalb unser dringender Appell an alle Katzenbesitzer, ihre Tiere kastrieren zu lassen; nur ein bundesweites Kastrationsgesetz inklusive Strafe bei Nichterfüllung verhindert, dass Katzenkinder wie Müll entsorgt werden.

Bitte schauen Sie nicht weg, wenn Sie Tierleid beobachten; beweisen Sie Zivilcourage, helfen Sie dem Tier!

1234